Mittwoch, 4. Dezember 2013 • Tür: 20:00 Uhr
Dahlia, Dond und Daniel lesen Bukowski

„Poetry is what happens when nothing else can.“
Dezember in der Nordstadt. Es ist arschkalt. Viele unsanierte Häuser. Wir laden ein in das warme Exil im Rekorder, denn jetzt hilft nur noch eine gute Story!
Dahlia, Dond & Daniel lesen Bukowski.
Bukowski… da war doch was! War das nicht der Säufer? Ein Chauvinist? Ein untalentierter, alter, hässlicher Mann?
Vermutlich ja! Doch eines war er nicht-untalentiert.
Seine Stories zählen mit zu den Besten, die in Amerika geschrieben wurden.
Dond & Daniel sind Vielen bekannt von ihren regelmäßigen Lesungen bei Ekamina, wo sie ihr kulturelles zu Hause gefunden haben. Ihre große Stärke liegt in der feinen Interpretation von Charakteren und dem Lesen im Dialog.
Dahlia ist Feministin, hatte bereits das Glück, einmal mit Dond & Daniel zu lesen und liebt die Stories des alten, hässlichen Mannes.
Am 4. Dezember um 20 Uhr im Rekorder, Gneisenaustr. 55, in Dortmund. Eintritt frei
„Übrigens, das ist so eine Sache, die ich immer machen wollte, außer Boxer werden: in Bestattungsunternehmen rumlungern. Ich wollte einer von diesen Typen sein, die die Tür aufmachen und sagen: „Herzliches Beileid“.