Donnerstag, 2. Juli 2015 • 18:00 Uhr Sommer am U
Sommer am U: Schlag den Daniel 2 (Tischtennisrundlauf)

Bei Schlag den Daniel 2 gibt es Rundlauf nach Herzenslust – jeder kann einsteigen und aussteigen, wann und wie er will. Und wer legt auf? Na hey, Bochums Beste: GUY von KALAKUTA SOUL!

So ganz langsam haben wir verdaut, was da am 20.5. bei „Schlag den Döpp“ an der offenen Platte passiert ist. Die älteren unter uns erinnern sich sicher noch an diesen einen Tag, an dem der legendäre Nordstadtsportler und Tischtennistrickser Johan dem Döpp für einer kurze Stunde den Titel abnahm, der Döpp sich diesen dann aber ganz schnell wieder erkämpfte. An diesem Mittwoch im Mai sollte es nochmal ganz anders kommen – wir müssen fassungslos und beeindruckt feststellen:

Der Döpp ist geschlagen! Nach knapp 20 Monate ist die Sensation perfekt. Am 2.7. beim Sommer am U wird es heißen: „Schlag den Daniel 2“.

Doch diese Ankündigung wäre zu kurz gegriffen – eins nach dem anderen. Was für ein Abend das war: Gegen 22 Uhr erkämpfte sich der extra aus Osnabrück angereiste und unermüdliche Bob seine dritte Krone. Und er bewies Kampfgeist: Er überraschte den noch kalten, uneingespielten Döpp und schaffte das, was sonst nur Johan geschafft hatte: Er schlug den Döpp.

Ab dann war die Stimmung eine andere: Während Bob im Backstage der Freigetränke fröhnte, spielte der Döpp wieder an der Basis. Nach kurzer Zeit war er dann zurück im Finale. Alle nahmen an, dass die Butterzeit für Bob nun vorbei sei – doch weit gefehlt: Bob verteidigte voller Power und Selbstbewusstsein seine Position, der Döpp war erneut geschlagen. Und das war es dann auch für ihn: Der Döpp war für diesen Abend erledigt. Er packte seine Schläger und sagte dem Tischtennis für diesen Abend auf Wiedersehen.

Und dann? Die Sache schien klar, die Leute feierten frenetisch den Sieger – Bob lies es sich gut gehen. Doch dann stand er kurz vor Schluss nochmal im Finale. Sein guter Freund Daniel, vom Schiedsgericht aufgrund einer Namensdopllung an diesem Abend kurzerhand „Daniel 2“ getauft, wollte es nochmal wissen. Und ja, wirklich: Um 23:30, kurz vor Spielschluss, gab es einen völlig neuen Sieger: DANIEL 2!

Und dabei blieb es dann. Daniel 2 ist der Mensch, dem sich die Tischtennis spielende Klasse stellen muss – dem sich „der Döpp“ stellen muss. Wir werden uns noch lange an diesem Abend erinnern, ziehen unseren Hut vor Daniel 2 und gratulieren ganz herzlich.

Wir sehen uns am 2.7.2015 beim „Sommer am U, wenn es heißt:

SCHLAG DEN DANIEL 2!

…und verbleiben mit der Frage: Wird der Döpp das Comeback schaffen?