Mittwoch, 20. Mai 2015 • 20:00 Uhr
Schlag den Döpp – Tischtennisrundlauf

„Schlag den Döpp“ ist wieder da! Bei „Schlag den Döpp“ gibt es Rundlauf nach Herzenslust – jeder kann einsteigen und aussteigen, wann und wie er will. Und wer sich an dem Abend als Tischtennistalent präsentiert und gleich dreimal den Rundlauf gewinnt, der hat die Ehre gegen „den Döpp“ anzutreten.

http://www.wz-newsline.de/polopoly_fs/1.39155.1289833330!/httpImage/onlineImage.jpeg_gen/derivatives/landscape_550/onlineImage.jpeg„Der Döpp“, das ist Alexander Döweling – ein ehemaliger Regionallligaprofi, der in seiner Karriere unter anderem beim TTF Bönen, beim ASV Wuppertal und beim TTC Schaephuysen spielte, dabei jahrelang trainiert von Tischtennislegenden wie Hideo Eto, dem ehemaligen Trainer der japanischen Nationalmannschaft. Zum Leidwesen vieler Experten und Fans beendete „der Döpp“ letztes Jahr seine langjährige, erfolgreiche Karriere im jungen Alter von 23 Jahren. Bommerns Tobias Knoll äußerte sich dazu: „Alexander hat vor, mit dem Sport aufzuhören – zumindest auf diesem Niveau. Das hat in erster Linie berufliche Gründe.“
(http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/witten/doeweling-verlaesst-sv-bommern-id6390776.html)

Für den Rekorder ist er zurückgekommen.

Ganz sicher, es scheint nicht leicht gegen diesen Menschen zu gewinnen. Aber David hat Goliath ja auch gezeigt, wo der Hammer hängt. Dem Gewinner winken Freigetränke für den weiteren Abend, freier Eintritt zu allen Rekorder-Veranstaltungen im August und September und außerdem die Möglichkeit seinen Titel im September zu verteidigen, so dass es vielleicht nicht mehr „Schlag den Döpp“, sondern „Schlag den Jan“ oder „Schlag den Kevin“ heißt. Denn so hießt es ja bereits schon beim letzten Mal kurzzeitig „Schlag den Johan“.

Schläger sind einige vorhanden. Doch wer seinen eigenen mitbringen will: Gerne. Im Zweifelsfall muss die gute alte Hand herhalten.

Zum Weiterlesen:
http://www.wz-newsline.de/lokales/wuppertal/sport/tischtennis-asv-knuepft-an-grosse-serie-an-1.164485

Einlass ist um 20 Uhr, die Kugel rollt ab 21 Uhr. Kostet nix!