Donnerstag, 23. Januar 2020 • 20:00 Uhr Ticket bestellen
Poesie & Pessimismus – SoloSlam mit Rainer Holl

»Träume nicht dein Leben, sondern halt einfach dein Maul.«

So lautet das Lebensmotto von Rainer Holl. Der Wahl-Leipziger, dessen Herz noch immer an Dortmund hängt, ist nicht nur ein Rekorder Gründungsmitglied, sondern auch Slam Poet, Autor und Moderator. Zum Glück hält er sein eigenes Maul eher selten. In einer ganz okayen Mischung aus Prosa und Poesie seziert er als kritischer Beobachter die Absurditäten unseres spätkapitalistischen Alltags und geht dabei gerne mal dahin, wo es weh tut. Hinterher kommt dann aber ein Pflaster drauf, denn Rainer ist eigentlich ein ziemlich lieber Typ.

Übrigens konnte Rainer sich im Oktober den Titel des deutschsprachigen Vize-Meisters im Poetry Slam sichern. GEIL! Auf der Bühne zweite Wahl, aber menschlich ganz groß!

In seinem mittlerweile vierten Solo-Abend gibt es aktuelle Slam Texte, Stories und natürlich demotivierende Kalendersprüche. Neben der Bühne ist Rainer nämlich der Herausgeber des weltweit ersten demotivierenden Tischkalenders. Ein humorvolles Statement gegen die Kultur der Selbstoptimierung.

Denn eins steht fest: Das Leben ist kein Wand-Tattoo.

Doors – 20.00 Uhr.
Beginn – 20:30 Uhr.
Eintritt 5-10 € auf freiwilliger Basis.
VVK: 7€ (Standard) oder 10€ (Soli)
https://www.love-your-artist.de/de/rekorder/poesie-pessimismus/

Foto (c) Fabian Stürtz