Samstag, 26. November 2016 • 20:00 Uhr
Platten in Pinten: Renos Lounge (Jannis Schloss) // mit Razzle

Es geht weiter mit der dritten Veranstaltung. Diesmal im ehemaligen alten Schloss (bei Jannis), jetzt Renos Chicken Lounge. So mancher Nordstädter wird sich sicher schonmal dort verirrt haben. Der sympathische Janni hat vor einigen Monaten leider das Handtuch geschmissen – aber: Reno hat neuen Schwung reingebracht und die Kneipe ist immer noch großartig pintig. Wir haben Bock und packen noch Lil Razztraurant aka Razzmatazzle mit ein. Direkt anner Haltestelle Brunnenstraße – Kreuzug MallinckrodtBornstraße.

Sind wir doch mal so: Soll Musik aufs Ohr & Schwung in den Fuß, dann kennen alle ihre zwei, drei Orte, und meistens verläuft die Reise so, als ob man an einem unsichtbaren Band entlang in den Abend tanzt. Manchmal endet oder beginnt der Weg dann auch in einer Pinte – und ganz ehrlich: was könnte es Schöneres geben. „Pinten“, hat meine Oma zu sagen gewußt, „Pinten sind Pinten. Das ist einfach so.“ Damit lag sie wohl gar nicht so falsch. Obwohl mit „Pinte“ so ungefähr alles gemeint sein konnte: Die Bäckerei ums Eck, das Büdchen in der Straße, ’ne Bank am Kanal – und natürlich – wie könnte es anders sein – die nächste Kneipe. Ich weiß nicht genau, wo und wie Oma Lieschen so in den Abend getanzt ist, aber oft war sie so auf: „Warste da schon mal? Nee? Ja dann geh doch mal gucken!“. Haben wir vor. Der Rekorder hört aufs Lieschen, packt die Plattentasche und zieht ein wenig durch die Stadt – auf neuen Wegen. Am 09/09/16 geht’s erst mal auf ’nen kleinen Ausflug zum Cafe O Nosso! Geile Pinte, geile Sache. Noch schöner – Super Kleppo ist auch dabei! Hach Kinners – macht nen Knoten ins unsichtbare Band und kommt mit! Platten in Pinten – so einfach ist das.

Beginn: 20 Uhr
Kostet überhaupt nix.
Die Veranstaltung wird gefördert durch den Quartiersfonds Nordstadt.