Mittwoch, 25. Januar 2017 • 20:00 Uhr
Mach mal Piano: Dirk Friedrich

Mach mal Piano – Rekorder Jazz

A) Friedrich & Gertges (Piano/Sax./Geige)
B) Opek (1210 / Vinyl)

Seit einiger Zeit steht ein Klavier im Rekorder – oben, direkt an der Theke, wie das sich für einen guten Saloon eben gehört – und dieses Klavier, es wird zu selten genutzt. So ein Klavier will gespielt, gestreichelt, geliebt werden! Und dafür muss man es hören können. Gesagt, getan.

Zeit für eine neue VerUnstaltungsidee: Rekorder Jazz!

Geht das? Bestimmt. Entlang der Ruhr ging Jazz schon immer. Na ja, ok. Fast immer. Genug davon gibt’s auf jeden Fall definitiv nicht. Den Anfang im Sinne dieser Schnapsidee macht das Duo Friedrich & Gertges – Schnaps für die Ohren, gewissermaßen.

Um den Abend dann entsprechend weiterzuführen, ist geilerweise OPEK zu Gast – und macht das, was er schon lange mal machen wollte: Jazz auflegen. Zu Bier und Talk. Und vielleicht, ja ganz vielleicht trägt er dann auch eine Fliege. Vielleicht.

Kommt Zeit, kommt Jazz.

Und Ihr? Kommt bei!

Das Duo Friedrich/ Gertges, ein musikalischer Schulterschluß von der Ruhr, bewegt sich stilistisch im offenen Raum zwischen freifallendem Improvisieren und spontanem Assoziieren. Stets ungesichert im Fluxus des Geschehens realisiert sich Klang. Freiheitlicher Sound in spannender Instrumentierung. Nackte Musik, die stets im Entstehen entsteht, unreglementiert, dem Moment verpflichtet, frei nach dem Motto: Zwischen schwarz und weiß gibt‘s noch jede Menge Grau.

Dirk Friedrich: chromatische Mundharmonika/ Klavier
Freddy Gertges: Sax./ Geige

Kostet: 5-10 Euro
Einlass: 20 Uhr
Beginn: 21 Uhr