Dienstag, 11. November 2014 • 20:00 Uhr
Konzert: Blank Tapes

Sie kommen wieder, die Roaringe! Schon nach dem ersten Mal war uns klar: Das sind gern gesehene Gäste. Musik, die Spaß macht. Und dann bringen sie auch noch die BLANK TAPES aus Kalifornien mit. Auha, wir freuen uns extrem auf diesen Abend und für diese beiden Bands machen wir auch mal dienstags auf.

 

THE BLANK TAPES (California) + THE ROARING 420s (Germany)

*Psychedelic Surf Pop Garage Rock*

Vor einigen Jahren beschwerte sich noch das Rolling Stone Magazin wie es sein könne, dass eine Band wie die BLANK TAPES noch keinen Plattenvertrag hätte. Nun, nach unzähligen Touren durch die USA, Brasilien, Japan, Kanada oder Europa, mit Songs in amerikanischen oder auch brasilianischen TV Shows und dem Soundtrack für diverse Surf Filme freuen wir uns, die Blank Tapes auch im Rekorder(!) begrüßen zu dürfen! Nach 17 Veröffentlichungen (darunter 10 Studioalben) und einer Neuveröffentlichung die für dieses Jahr geplant ist, kommen sie nun im November zum dritten mal nach Europa.

 

Begleitet werden die Blank Tapes von den ROARING 420s, die sich mit einer Mischung aus Surf Rock, 68er pre-Punk und West Coast Psychedelia schon nach kurzer Zeit in der europäischen Musikszene etabliert haben. Nun legte die Band mit „What Is Psych?“ ihr heiß ersehntes Debüt-Album auf Stoned Karma Records vor. Beach Boys treffen auf The Velvet Underground, garniert mit Twang-Gitarren, Orgelgrooves und einer elektrischen Sitar!

 

The Blank Tapes

“We discovered this lo-fi unsigned band – which somehow evokes Belle and Sebastian, Pavement, and The Black Keys – in a San Fran coffeehouse (just like the old days.) Quick, somebody sign them!” –ROLLING STONE MAGAZINE

 

“The sunny sounds of L.A.’s Blank Tapes, who yoke a garage-pop sensibility to ferocious rock riffs.” –THE NEW YORKER

 

THE ROARING 420s

http://theroaring420s.bandcamp.com/

https://www.facebook.com/TheRoaring420s

 

“If psych bands are for something they are for breaking down conceptions. The Roaring 420s do that with a wholesome and hedonistic twist merging the normally culturally constipated psych purists into fun loving party machines” –Far Out Magazine, UK

 

“Enjoyable slice of garage / surf from Dresden […] Think the Allah-Las and you’re partway there.” –THE ACTIVE LISTENER, NZ

 

Einlass: 20 Uhr

Beginn: 21 Uhr