Donnerstag, 13. Dezember 2018 • 20:00 Uhr
Artist Talk: Christina Masberg & André Silva

Was passiert, wenn zwei Menschen, die sich vorher noch nie getroffen haben und die aus völlig unterschiedlichen Regionen Europas kommen, innerhalb von vier Tagen ein gemeinsames und kreatives Projekt auf die Beine stellen sollen? Ein ziemlich schwieriges Unterfangen, könnte man meinen. Doch wenn beide Protagonisten ihre Leidenschaft teilen und sich bewusst einer solchen Herausforderung stellen, sind das ganz andere Voraussetzungen.

Im Fall von Christina Masberg und André Silva ist genau das der Fall. Vom 10. bis zum 13. Dezember treffen die Künstlerin und der Künstler in Dortmund aufeinander, um an der vom Rekorder initiierten „Nordstadtresidenz“ teilzunehmen. Drei Tage lang setzen sie sich mit der Dortmunder Nordstadt künstlerisch auseinander, am vierten Tag findet die Präsentation der Ergebnisse statt.

Die Künstlerin Christina Masberg kennt die Dortmunder Nordstadt bereits, denn das Ruhrgebiet ist die Heimat der Autorin und Regisseurin. André Silva hingegen lebt in Portugal, er ist dort Street-ArtKünstler.

Am Donnerstag berichten die beiden über ihr Aufeinandertreffen und die gemeinsame Zeit im Quartier.

Moderiert wird der Abend vom Kunstwissenschaftler Moritz Kotzerke. Moritz Kotzerke forscht zur Zeit aus der Perspektive transdizsiplinären Designs über das Flüstern und dessen Potenzial für die Organisation alternativer Versammlungsformen.

Der Eintritt ist frei.

Das Projekt „Nordstadtresidenz“ wird finanziell gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und im Rahmen des Programms Individuelle Künstlerinnen- und Künstlerförderung, einem Projekt der ecce GmbH, durchgeführt.