Mai: Carina Letzas

Vorhang auf für die Kunst des Monats Mai:
Carina Letzas

Rek.: Herzlich Willkommen!
C.L.: hallooooo

Rek.: Also, Idee: Ein Pop-Up-Buch über den Rekorder. Was springt uns direkt auf Seite 1 entgegen?
C.L.: Vielleicht euer Logo. Die Schallplatte, so als drehendes Element, was einem entgegenkommt, wenn man die Seite öffnet….

Rek.: Ok. Themenwechsel. Erzähl uns was von dir. Was beschäftigt dich grade so? Ist das relevant für deine Kunst?
C.L.: Die letzte Frage dieses Interviews hat mich echt beschäftigt…Aber spaß beiseite: alles ist ja irgendwie relevant für die eigene Arbeit, wie man sich bildet, was man liest, was man sieht. Aber momentan beschäftigt mich etwas anderes: Unser Atelier, welches ich mit zwei Freundinnen gegründet hab, was aber noch in einem ziemlich renovierungsbedürftigen zustand ist, und wo uns noch ziemlich viel Arbeit ins Haus steht – ohne ist gerade aber kein platz zum arbeiten.

Rek.: Arbeitest du lieber tagsüber oder nachts? Warum?
C.L.: Tagsüber. Am liebsten morgens. Direkt aufstehen (ok erst noch ’nen Kaffee, aber dann), direkt an den Arbeitsplatz. Morgens kommen bei mir einfach die besten Sachen zustande, weiss nicht ob das daran liegt, dass da der Tag und die Energie noch so unverbraucht ist – oder weil ich abends lieber auf der Couch sitze und andere Dinge mache.

Rek.: Welchen Film hast du zuletzt gesehen und für gut befunden? Oder was ist mit Büchern – welche Geschichte hat es dir angetan?
C.L.: Film: Keine guten neuen Filme in letzter Zeit gesehen, aber vor einigen Tagen nochmal Victoria von Sebastian Schippers angefangen, und nochmal für den besten deutschen Film seit langer Zeit befunden. Buch: Ich lese grade Spieltrieb von Juli Zeh, sprachlich wie inhaltlich ziemlich intensiv.

Rek.: Letzte Runde. Das beste Getränk um den Abend zu beenden?
C.L.: Ja ey, keine Ahnung. Darüber habe ich ehrlich gesagt noch nie nachgedacht und auch nach langem drüber nachdenken keine passende Antwort parat. Zum Beginn eines Abends, kein problem, da würde ich sagen: Ein Glas Sekt oder eigentlich immer ein Bier, aber letzter Drink? So vorm pennen gehen? Keine Ahnung. Ich muss bald mal bei euch vorbeikommen und das herausfinden.

Rek.: Merci & bis bald!
C.L.: Bis bald ihr supercoolen typen!

Carina Letzas
Kurzbio: geb. 07.10.1990, wohnhaft in Essen,
Abschluss Kommunikationsdesign an der Folkwang UdK 2016
// Kontakt: carina.letzas@gmx.de
https://www.instagram.com/carina_ltzs_illustration/